SEG – Südeuropa-Germanistik

Südeuropa Germanistik wurde von Vertretern von GermanistInnenverbänden aus Griechenland, Italien, Portugal, Spanien und Zypern im Juni 2014 in Thessaloniki im Rahmen einer vom DAAD unterstützten GGGS-Tagung zum Thema «Gegenwart und Zukunft der Germanistik in Südeuropa» gegründet.
Vorrangiges Ziel ist die Unterstützung der Hochschulgermanistik durch intensiveren Austausch und engere Zusammenarbeit. Erreicht werden soll dies durch:

1. Verstärkte Zusammenarbeit in der Forschung
2. Nachwuchsförderung für das Fach Germanistik
3. Zusammenarbeit in der Lehre
4. Regelmäßige Treffen im Rahmen einer wissenschaftlichen Fachkonferenz mit Diskussion zur Südeuropa-Germanistik
5. Schrittweise Einbeziehung der Germanistenverbände des südlichen Mittelmeers

Ebenso wollen wir die Attraktivität unseres Faches so rasch und nachhaltig wie möglich sichern, indem wir

• das Germanistikstudium als Berufsqualifikation auch für fachferne Berufe propagieren;
• mit Nachdruck auf der Vermittlung germanistischer Kernkompetenzen wie Linguistik, Literaturwissenschaft oder Kulturwissenschaft bestehen;
• die reine Faktenvermittlung durch Ausbildung in der Methodologie des Lernens, in Präsentationsmethoden oder in der Evaluierung von Wissen ergänzen oder sogar ersetzen, um den aktuellen Erfordernissen an eine akademische Ausbildung wie kritisches Denken und lebenslanges Lernen gerecht zu werden; • interdisziplinäre und internationale Forschung und Studienprogramme intensivieren.
http://www.fage.es/seg

Advertisements